Rückbildungskurs

Haben Ihnen die Weihnachtsplätzchen in diesem Jahr auch wieder so gut geschmeckt? Egal, im weiten Schlabberpulli sieht man ja die angefressenen Pfunde gar nicht so doll. Außerdem sind Sie ja schließlich Mutter. Da darf man ruhig weiblich aussehen. Stimmt. Und trotzdem – toll wäre es schon, wieder in modische Kleidung zu passen und sich fit und leistungsfähig zu fühlen, oder?


Also keine faulen Ausreden mehr, schlagen Sie den inneren Schweinehund K.O. und gehen Sie mal wieder zum Sport. Es geht gar nicht darum, sich eine Modellfigur anzutrainieren, sondern darum, wieder ein positives Körpergefühl zu entwickeln – dann kommt die sexy Ausstrahlung von alleine. Nach einem guten Workout fällt alles leichter, man wird gelassener und ausgeglichener, was nicht zuletzt den Kindern zugute kommt.

Die Freisinger Fitnessstudios Number One und Aktivhaus bieten ein klasse Programm und eine hervorragende Kinderbetreuung. Auch die Sportvereine warten mit einem abwechslungsreichen Fitnessprogramm auf. Beim TSV Jahn Freising beispielsweise gibt es Freitag früh um 9 Uhr Step-Aerobic in der Jahnhalle. Super für alle Mamis, deren Kinder schon im Kindergarten oder in der Schule sind. Montags und Donnerstags ab 20 Uhr kann man seinen Body beim Aerobic-Kurs in der Wirtschaftsschule stählen. Außerdem im Angebot: Yoga, Wellness-Gymnastik und und und...


Kurz nach der Entbindung wirkt ein Rückbildungskurs wahre Wunder und ist ein toller Wiedereinstieg in den Sport (zum Beispiel im Zentrum der Familie). Regelmäßig zu sporteln, bedeutet zwar ab und zu eine Stunde weniger Zeit für andere Dinge und ein bisschen mehr Organisation. Aber es lohnt sich, denn: Wer sich nicht bewegt, bewegt nichts.