@Foto: BananaStock/Thinkstock

Wie lange dürfen Babys allein bleiben?

Eine Zwickmühle, in der sich jedes junge Elternpaar irgendwann befindet: Die Mutter telefoniert gerade, der Vater kocht das Abendessen - und das Baby meldet sich wieder einmal mit lautstarkem Geschrei zu Wort. Allein lassen oder sofort drum kümmern? Darüber streitet sich die Menschheit seit Jahren.


Babys allein lassen oder nicht?

Das Internet ist voller Ratgeber rund um das Thema Babys alleine lassen. Während die rechtliche Lage klar ist (Eltern dürfen ihre Aufsichtspflicht nicht verletzen), streiten Psychologen und Erziehungswissenschaftler. Aber auch beim Thema Aufsichtspflicht gehen die Meinungen auseinander, denn der Gesetzgeber überlässt es generell den Eltern, selbst zu entscheiden, ob das Kleine eine Weile allein gelassen werden kann. Wer beispielsweise das schlafende Baby zwei Minuten alleine lässt, um den Müll hinunterzubringen, handelt ganz sicher richtig. Wer aber das Haus eine halbe Stunde zum Einkaufen verlässt, obwohl das Baby schon länger schläft und jederzeit aufwachen könnte, handelt fahrlässig.

Ist ein Erwachsener in der Wohnung anwesend, ist es zumeist kein Problem, wenn das Kind für kurze Zeit alleine bleiben muss, auch wenn es plötzlich zu weinen beginnt - es wird sich schon bald daran gewöhnen, dass Mutti oder Vati früher oder später garantiert kommen, aber nicht ständig auf Knopfdruck reagieren. Für die Eltern eine große Entlastung.


Nur in sicherer Umgebung alleine lassen

Ob und wie lange ein kleines Kind alleine gelassen werden darf, hängt natürlich auch davon ab, wo sich das Kind zu diesem Zeitpunkt befindet. Spielt es auf dem Boden, geschützt von einem Laufgitter, kann es ruhig ein oder zwei Minuten alleine bleiben, ehe elterliche Hilfe naht. Beginnt das Kind jedoch im Nebenzimmer in seinem Bettchen zu schreien, sollte ein Elternteil möglichst schnell nach dem Rechten sehen, um zu verhindern, dass das Kind möglicherweise versucht, sein Bett zu verlassen und dabei stürzt. Bei Otto gibt es Laufgitter in verschiedenen Größen, in denen Babys und Kleinkinder Zeit verbringen und auch einmal aus den Augen gelassen werden können.

Ein weiteres großes Thema ist der Schlaf von Kleinkindern. Auch hier streiten sich Experten und Eltern darüber, ob es in Ordnung ist, das Kind nachts auch einmal in seinem Bettchen schreien zu lassen, oder ob dies an seelische Grausamkeit grenzt. Letztendlich müssen Eltern hier für sich und ihr Kind die beste Lösung finden.