Nachhilfe: Vom Durchhänger zum Nobelpreisträger?

Am erfolgreichsten waren sie, wenn sie bald nicht mehr gebraucht werden. »Hilfe zur Selbsthilfe« ist das Motto der zahlreichen Nachhilfeinstitute. Doch welches hilft welchem Schüler am besten?


Die Zwischenzeugnisse nahen und damit zieht Krisenstimmung in so manche Familie ein. Vielen Eltern, und oft auch den Schülern selbst, wird erst jetzt bewußt, dass die Versetzung ins nächste Schuljahr womöglich gefährdet ist. Jetzt gilt es zu handeln, so lange noch was zu retten ist. Die Kernfrage dabei: Schafft der Schüler es alleine, seine Leistungen zu verbessern, oder sollte er/sie dabei unterstützt werden? Und wenn ja, von wem? Natürlich gibt es die Möglichkeit, sich selbst einen privaten Nachhilfelehrer zu suchen oder einen im Fach besonders starken Mitschüler um Hilfe zu bitten. Viele Eltern und Schüler greifen jedoch lieber auf die professionelle Hilfe eines angesehenen Instituts zurück. Neben den großen, bundesweiten Anbietern haben sich auch viele kleine Nachhilfeorganisationen im Raum Freising niedergelassen. Die Unterschiede im Angebot sind oft minimal, aber dennoch ist es wichtig, den Anbieter und die Lernmethode zu finden, die am besten zum jeweiligen Schüler und dessen Defiziten passen.


Die Lehrkräfte nehmen sich reihum Zeit für jeden einzelnen

Die meisten Nachhilfeinstitute bieten ausschließlich oder überwiegend Gruppenunterricht an. In Kleingruppen von maximal 4 - 5 Schülern werden die Hausaufgaben betreut und an den individuellen Schwächen gearbeitet. Die Lehrkräfte unterrichten die Schüler dabei nicht frontal wie in der Schule, sondern nehmen sich reihum Zeit für jeden einzelnen. Laut Anne Müller, Leiterin des Mini-Lernkreises, liegt der Vorteil beim Gruppenunterricht darin, dass er preisgünstiger ist, durch die Gruppendynamik Freundschaften entstehen und vor allem im Grundschulbereich die Selbständigkeit gefördert wird, da die Schüler auch lernen müssen, sich selbst zu beschäftigen. »In der Gruppe macht Lernen mehr Spaß«, meint Elvira Brandl von der Schülerhilfe. Zudem werde die Prüfungsangst abgebaut, weil der Schüler ohne Leistungsdruck mit einer schulähnlichen Situation konfrontiert ist. Studienkreis-Leiterin Marion Koch hat die Erfahrung gemacht, dass die Schüler sich durch ihre ähnlichen Lernprobleme gegenseitig unterstützen und motivieren können, während sie gleichzeitig die Vorteile eines individuellen Unterrichts genießen. 
Auf Wunsch besteht bei den Anbietern Studienkreis und Schulfit auch die Möglichkeit, Einzelunterricht zu nehmen. Dies wird, so Schulfit-Leiter Peter Pfeilmaier, aber meist erst bei Oberstufenschülern notwendig. Ziel jeder Nachhilfe ist natürlich, sich selbst überflüssig zu machen. Der Schüler soll, so das Pfiffikus LernCenter, möglichst schnell wieder Anschluss an seinen schulischen Lernstoff erhalten.
Während Schülerhilfe und Studienkreis sich mit eigenen Räumen auf Freising konzentrieren, Pfiffikus sich auf Moosburg und Schulfit auf Neufahrn beschränken, hat der Mini-Lernkreis das Motto »Die Nachhilfeschule vor Ihrer Haustüre«. Um speziell in den mittelgroßen Gemeinden präsent zu sein, mietet der Mini-Lernkreis sich in Fahrschulen oder Gemeinderäumen ein, damit, so Anne Müller »die Muttis und Vatis nicht so weit fahren müssen«. 
Dadurch ist oft auch die Möglichkeit gegeben, Schüler aus einer Klasse zu unterrichten, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.


Wenn Probleme auftreten, ist es wichtig, dass individuell geholfen wird

Viele Schüler und Eltern fühlen sich jedoch wohler, wenn der Nachhilfelehrer zu ihnen nach Hause kommt. Der Schüler wird nicht zusätzlich durch eine fremde Umgebung und fremde Mitschüler verunsichert, es kümmert sich ein Lehrer ausschließlich um die Probleme dieses Schülers, und die Eltern können die Fortschritte besser mit verfolgen. »Der Schüler hat sowieso jeden Tag Gruppenunterricht; wenn Probleme auftreten, ist es wichtig, dass individuell geholfen wird«, beschreibt Alain Defoort, Leiter des gleichnamigen NachhilfeDienstes, die Situation. Deshalb legt er Wert darauf, sich durch ein Vorgespräch mit dem Schüler und seinen Eltern ein Bild von der Persönlichkeit und den Schulschwierigkeiten zu machen, um dann den passenden Lehrer aus seinem umfangreichen Pool von Lehrkräften auszuwählen. Nur so ist seiner Meinung nach ein nachhaltiger Schulerfolg gewährleistet. »Und schneller Schulerfolg« würde Kerstin Fischer-Wegerdt vom Abacus Nachhilfeinstitut noch hinzufügen. Bei Abacus sieht man den Einzelunterricht auch als Garanten für eine rasche Verbesserung der Schulleistungen. Obwohl das unwirtschaftlich klingt, hat Abacus das erklärte Ziel, von den Schülern möglichst bald wieder eine Kündigung auf den Tisch zu bekommen. Nur Schüler mit Problemen in gleich mehreren Fächern benötigen über einen längeren Zeitraum hinweg Unterstützung.
Beim Verein Schlauer e.V. aus Garching kommt zum Konzept der kurzfristigen, individuellen Förderung noch der Aspekt der sozialen Chancengleichheit hinzu. Der Verein hat sich mit dem ausdrücklichem Ziel gegründet, auch finanziell schlecht gestellten Familien die Möglichkeit zur schulischen Förderung ihrer Kinder zu bieten. Außer in den eigenen Räumen, wo auch mehrere Schüler aus einer Klasse unterrichtet werden können, wird ausschließlich Einzelunterricht angeboten. Darüber hinaus Hilfe zur Stressbewältigung und Schulreife- und Lern-Schultyp-Tests. Schülern aus bedürftigen Familien wird nach Vereinbarung ein Teil der Unterrichtskosten erlassen. 


Mit Hilfe von Koordinationsübungen und Entspannungstraining helfen

Im Bereich der Förderung sozial schwacher Schüler hat sich auch die Hausaufgabenbetreuung von education-pilot angesiedelt. Sie wird im Auftrag der jeweiligen Schule vor Ort durchgeführt. Waren es zunächst überwiegend ausländische Kinder, die durch diese Hilfestellung besser Anschluss an ihre Mitschüler finden sollten, so nehmen zusehends auch deutschsprachige Schüler an der Hausaufgabenbetreuung teil. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Schule kann mit dem Schüler direkt am Lehrstoff gearbeitet, und Probleme können mit dem jeweiligen Lehrer besprochen werden.
Manchmal reicht es jedoch nicht aus, mit dem Schüler den Schulstoff noch einmal durchzugehen, um eine Verbesserung der Leistungen zu erreichen. Da liegen die Probleme einfach tiefer, kann der Schüler sich zum Beispiel schlecht konzentrieren oder mag nicht stillsitzen. Hier setzt Brigitte Günther vom Zentrum des Kindes an. Sie möchte den Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von Koordinationsübungen und Entspannungstraining helfen, überhaupt wieder Spaß an der eigenen Leistung und damit am Lernen zu entwickeln. Über Körperübungen und Spiele sollen die Schüler sich selbst und ihre Fähigkeiten (wieder)entdecken. Denn wenn ein Kind keine Freude am Lernen hat oder sich selbst nichts zutraut, hilft auch die beste Nachhilfe nichts. 


Manchmal liegt es an der Chemie zwischen Lehrer und Schüler

Nachhilfe ist immer Hilfe zur Selbsthilfe. Der Schüler soll Anschluss finden an den Lehrstoff seiner Klasse und Techniken entwickeln, um auch ohne Unterstützung weiterhin mitzukommen.
Und wenn dann alles nicht hilft... Manchmal liegt es vielleicht doch an der Chemie zwischen Lehrer und Schüler, die einfach nicht stimmt, oder an Problemen mit den Klassenkameraden. Dann wird das Kind oder der Jugendliche unter Umständen glücklicher und erfolgreicher, wenn er das Jahr in einer neuen Klasse wiederholt. Der Weltuntergang ist das nicht. So mancher Nobelpreisträger war auch nicht gerade eine Leuchte in der Schule. 
[Elke Virginia Koch]


Abacus Nachhilfeinstitut
Einzelnachhilfe zu Hause
Auer Straße 13
84104 Rudelzhausen 
Leitung: Jürgen Chitralla

Hauptverwaltung: 
Opalstraße 1, 84032 Landshut

Au 08752-8664177
Freising 08161-149356
Moosburg 08761-7279890
Neufahrn 08165-909511

Mini-Lernkreis
Seligenthalerstraße 15
84034 Landshut
Tel.: 0871/9746048 + 0871/9746049
Anbieter in: Au/Hallertau, Hallbergmoos, Moosburg (optional), Nandlstadt
Gruppenunterricht in gemieteten Räumen vor Ort
Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschulabschluss und Schulübertritte

NachhilfeDienst Alain Defoort
Hanselmannstraße 32a
80809 München
Tel.: 08161/94020
Anbieter in: München-Stadt und nördlicher Landkreis, Gesamtregion Freising
Einzelunterricht zuhause beim Schüler
Fächer: alle
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul-, Realschulabschluss und Abitur, Schulübertritte

Pfiffikus LernCenter
Stadtplatz 17
85368 Moosburg
Tel.: 08761/66588
Gruppenunterricht in eigenen Räumen in Moosburg
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul- und Realschulabschluss, Schulübertritte

Schlauer e.V.
Freisinger Landstraße 2
85748 Garching
Tel.: 089/32209757
Gruppenunterricht in eigenen Räumen in Garching
Einzelunterricht zuhause beim Schüler (Eching, Neufahrn)
Fächer: Chemie, Deutsch, Englisch, Italienisch, 
Japanisch, Latein, Mathematik, Physik, Spanisch
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul-, Realschulabschluss und Abitur, Schulübertritte. Lernmethodik- und Lernstrategiestunden, Konzentrations- und Motivationstraining, Schulreife- und Lern-Schultyp-Test, für Bedürftige Preisnachlass/-erlass

Schülerhilfe
Obere Hauptstraße 66
85354 Freising
Tel.: 08161/19418
Gruppenunterricht in eigenen Räumen in Freising
Fächer: Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Physik
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul- und Realschulabschluss

Schulfit
Bahnhofstraße 30
85375 Neufahrn
Tel.: 08165/691679
Gruppen- und Einzelunterricht in eigenen Räumen in Neufahrn
Fächer: alle + Berufsoberschulstoff
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul-, Realschulabschluss und Abitur, Schulübertritte

Studienkreis
Obere Hauptstraße 45
85354 Freising
Tel.: 08161/19441 + 08161/3516
Gruppen- und Einzelunterricht in eigenen Räumen in Freising
Fächer: alle
Vorbereitung auf Qualifizierten Hauptschul- und Realschulabschluss, Schulübertritte
Lerntechnik- und Konzentrationskurse, Lese-Rechtschreibschule, Computerkurse, The Kid´s English Club, Hochbegabtenförderung, Vergabe an begrenzten Freiplätzen für Bedürftige

Andere Anbieter:

education-pilot
Alte Regensburger Straße 60
84030 Landshut
Tel.: 0871/9747388
Hausaufgabenbetreuung in Grundschulen (Freising + Neufahrn)Prüfungsvorbereitungstutorien in Fachoberschulen (Freising)

Zentrum des Kindes
Marktplatz 13
85375 Neufahrn
Tel.: 08165/61215
Hilfe bei Lernblockaden, Legasthenie, Leistungsstress und Ängsten

Institut für pädagogische Ethologie
Dipl. Biol. Pamela Jentner
Unterer Graben 65
85354 Freising
Tel.: 08161/68887
Sensomotorische Lernförderung, Vermittlung 
von Lernstrategien, Hilfe bei Konzentrationsproblemen, Prüfungsangst und Lernblockaden