Lernpraxis eröffnet Zweigstelle in AllershausenLernpraxis eröffnet Zweigstelle in Allershausen

Die Lernpraxis e.V. hat in der alten Schule der evangelischen Kirchengemeinde in Oberallershausen eine Zweigstelle eröffnet. Dort fand der gemeinnützige Verein geeignete Räume um sein ganzheitliches therapeutisches Konzept umzusetzen.


In dem Zentrum für ganzheitliches Lernen werden Kinder im Kindergarten- und Schulalter mit Schwierigkeiten beim Lernen qualifiziert betreut. Im Vorschulalter umfasst das Konzept bereits die frühe Förderung von Risikokindern mit dem Ziel Lernschwierigkeiten früh zu erkennen und vorbeugend zu fördern. Bei Bedarf wird diese Begleitung in die Schulzeit hinein weitergeführt, um so in enger Zu- sammenarbeit mit den Eltern und den entsprechenden Fachkräften gute Startbedin- gungen in der Schule zu erreichen. Schüler mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens, der Legasthenie, oder bei denen das Erlernen des Rechnens erschwert ist, der Dyskalkulie, erhalten eine gezielte individuelle Förderung. Die Kinder werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt und mit ausgewählten Lernmethoden und heilpädagogischen Lernprogrammen in der Entwicklung einer positiven Lernstruktur unterstützt. Wichtigste Partner sind dabei die Eltern und Lehrer. 

Die Gestaltung der Förderung beruht auf den Ergebnissen einer genauen Diagnostik, die in der Regel von Schulpsychologen oder Fachärzten durchgeführt wurde. Das Team der Lernpraxis, Psychologinnen oder Pädagoginnen mit abgeschlossenem Studium und Zusatzausbildung zur Lerntherapeutin, verfügt über langjährige Berufserfahrung. Die Therapeutinnen haben sich in Fachbereichen spezialisiert, so dass für jedes Kind jeder Altersgruppe ein sehr differenziertes und hochwertiges Förderangebot zur Verfügung steht. 

Die Lernpraxis e.V. wurde 1989 in Au in der Hallertau gegründet, und gilt mit ihrem ganzheitlichen Ansatz als vorbildlich in der Fachwelt. Als Träger der freien Jugend- hilfe ist der Verein in enger Kooperation mit den Jugendämtern und Sozialämtern. Neben der Lerntherapie, die wie die Frühe Förderung unter bestimmten Voraussetzungen von der öffentlichen Hand finanziert werden kann, bietet die Lernpraxis auch Intensivkurse zu unterschiedlichen Themen an z. B. Konzentrationstraining, Lernen lernen, Aufsatztraining, Sachaufgabentraining, Selbstsicherheitstraining, Grammatikkurse, und vieles mehr. 
[Hedi Post]


Weitere Infos:
Lernpraxis e. V.
Telefon 08166/994633
www.lernpraxis-au.de