HomöopathieHomöopathie

Die Homöopathie behandelt Krankheiten nach dem von ihrem Begründer Samuel Hahnemann aufgestellten Grundsatz »Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt«.


Dr. Samuel Hahnemann (Jg. 1755) Begründer der Homöopathie, ein vielseitig gebildeter Mann (Arzt, Chemiker, Apotheker, Übersetzer medizinischer Lehrbücher), kehrte der Schulmedizin den Rücken und suchte nach einer schonenden und sanft heilenden Alternativmedizin. Nach jahrelanger Forschungsarbeit fand er seinen Weg und ging ihn unbeirrt bis zu seinem 88 Lebensjahr. Samuel Hahnemann war zeit seines Lebens ein Kämpfer für seine Sache, und heute ist die Homöopathie eine weltweit erfolgreiche Heilkunst. Die Grundprinzipien der homöopathischen Heilkunst werden heute an Schulen gelehrt und von vielen homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern angewandt. Bei Kindern ist die Homöopathie eine schonende, im Akutfall schnell wirksame Heilmethode, oft kann die Einnahme von Antibiotika vermieden werden. Aber auch chronische Erkrankungen können bei guter Mithilfe der Eltern sehr gut behandelt werden. Im Vordergrund der Behandlungen stehen hier nicht die Diagnose, sondern die individuellen Symptome eines jeden Kindes, welche, z.B. bei einer Erkältung, immer wieder völlig anders aussehen können. Es gibt keine »typische« Erkältungsarznei, sondern nur eine Arznei, die genau zu den geäußerten Symptomen passt. (Ähnliches mit Ähnlichem heilen). Die Lebenskraft wird angeregt, die Erkrankung heilt aus, ohne das eine Unterdrückung stattfindet. Was kann man einem Kind besseres mit auf den Lebensweg geben als »Gesundheit«? 
[Karina Engelhardt]


Karina Engelhardt
Heilpraktikerin
Haxthausen 8
85354 Freising
Tel.: 08165/8095624