Flugreise mit Baby im Bauch?Flugreise mit Baby im Bauch?

Welche Probleme treten auf, wenn die nächste Flugreise bereits gebucht ist und inwieweit erfahren Babys und Kleinkinder besondere Flugbedingungen?

©Foto: paul prescott/Fotolia.com


Für viele Frauen gibt es nichts Schöneres, als einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand zu halten. Es macht Freude, dem Bauch beim Wachsen zu zuschauen und die Vorfreude auf den Nachwuchs ist unbeschreiblich groß. Doch welche Probleme treten auf, wenn die nächste Flugreise bereits gebucht ist und inwieweit erfahren Babys und Kleinkinder besondere Flugbedingungen?

Der Trend für Schwangere 
– lieber Auto statt Flugzeug

Eine effektive Hilfe beim Flüge suchen spart in jedem Fall bares Geld, aber Schwangere sollten sich genau überlegen, diesen Flug überhaupt anzutreten. Besonders im ersten Schwangerschaftsdrittel besteht die Möglichkeit, dass sich die Strahlenbelastung auf Flugreisen negativ auf die Organbildung der Kinder auswirkt. Während einige Experten im einmaligen Flug kein erhöhtes Risiko für Embryos in Erwägung ziehen, schlagen andere Spezialisten Alarm und raten von jeglichen Flugreisen ab. Generell sind Flüge in der Schwangerschaft – wenn überhaupt – vom vierten bis siebten Schwangerschaftsmonat empfehlenswert. Allerdings sollte komplett auf Langstreckenflüge verzichtet werden, um der Thrombosebildung vorzubeugen. Unmittelbar nach der Geburt können Mütter wieder in den Flieger steigen, sobald sie sich für einen Flug fit fühlen.

Schon eine Woche nach der Geburt 
dürfen die kleinen Entdecker auf Tour gehen

Hat der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt, ist eine Flugreise ab dem achten Lebenstag möglich. Der Zeitpunkt, ab dem die kleinen Insassen ihr eigenes Flugticket und demzufolge einen eigenen Sitzplatz benötigen, variiert von Airline zu Airline. Grundsätzlich ist jedoch davon auszugehen, dass der Flug spätestens nach Vollendung des zweiten Lebensjahres kostenpflichtig ist. Dieser erhöhte Kostenfaktor reißt ein Loch in jede Haushaltskasse und preisbewusste Reisende sollten darauf Acht geben, dass keine zu hohen Flugpreise für die Familie bezahlt werden müssen. Aus diesem Grunde bietet fluege.de eine besondere Budgetsuche an, die unmittelbar auf der Startseite aktiviert wird und nach der Einstellung des Budgetreglers nur die Flüge anzeigt, welche die persönlichen Preisvorstellungen nicht überschreiten.