Neue Angebote der FrühförderungNeue Angebote der Frühförderung

Lern imPuls: Vor- und Grundschüler begleitet die Initiative Lern imPuls, eine Einrichtung der Lebenshilfe Freising, mit einem vielfältigen Förderangebot: Ab diesem Schul- und Kindergartenjahr sind die Kurse sowie Beratungen und Vorträge für Eltern erheblich erweitert worden, nicht zuletzt wegen der großen Nachfrage im vergangenen Jahr.


Kurs- und Lernorte sind in neuen Räumen neben der Frühförderung Freising untergebracht. Lern imPuls macht Kinder fit für das Leben, baut den Stress rund um das Thema Lernen ab, bereitet Kinder auf die Schule vor, erleichtert Kindern den Einstieg in das Schulleben, soll die Lust am Lernen wecken und ein Treffpunkt für Kinder und Eltern sein. Das Angebot richtet sich an Kinder, die Hilfe in den Bereichen Wahrnehmung und Bewegung, Lesen, Schreiben und Rechnen, Sprache und Denken, Aufmerksamkeit und Konzentration oder Verhalten und Selbstvertrauen brauchen. Oder kurz gesagt: Kinder, die mit Spaß lernen oder die Lernfreude wiederentdecken wollen. Förderangebote und Schwerpunkte beziehen sich zum einen auf die Lernförderung.

Vorgesehen sind eine Lernberatung für Eltern sowie Einzel- oder Kleingruppenförderung für Kinder mit allgemeinen Lernschwierigkeiten, Teilleistungsstörungen, Lese- Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche. Zum anderen werden diese Kurse durch Angebote in der Persönlichkeitsentwicklung ergänzt. So zum Beispiel Yoga und Psychomotorik, einem ganzheitlichen Ansatz zur Entwicklungsförderung. Durch gemeinsame Bewegungsspiele, Rollenspielen oder kreativem Tun sollen Lernprozesse und neue Bewegungs- und Verhaltensvarianten angestoßen werden. Kreativität und handwerkliches Tun sind außerdem weitere Schwerpunkte. So werden Weidenwerkstatt, Malen mit Acryl oder Kochen angeboten. Alle Angebote für Kinder werden mit Vorträgen für Eltern begleitet. Sie haben zum Beispiel Hausaufgaben ohne Stress, die richtige Unterstützung beim Lernen oder die richtige Ernährung für Kinder zum Inhalt. 

Im Aufbau begriffen ist zudem ein umfassendes ADHS-Netzwerk. Kinder mit der Diagnose ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit Hyperaktivität) haben häufig ein gutes geistiges Potential, das sie aber nicht ausschöpfen können, weil sie dauernd »unter Strom stehen«, sich von allem ablenken lassen und dauernd in Bewegung sind. Kinder und Eltern brauchen Hilfe, denn der Alltag mit diesen Kindern ist sehr anstrengend. Auch Lehrer wissen, was es bedeutet, Kinder mit ADHS zu begleiten. Sie benötigen quaifizierte Beratung, um der ganzen Klasse gerecht werden zu können. Auch in diesem Bereich sind Kurse, Vorträge und eine Plattform für Betroffene und Fachleute geplant. 

Im Fokus steht der Übergang vom Kindergarten in die Schule, der von vielen Familien als anstrengend erlebt wird und die gesamte Grundschulzeit, denn hier werden Kinder häufig nach ihren schulischen Leistungen eingeschätzt und bewertet.


Lernstrategien und Wahrnehmungstraining

Von kleinen Hilfen und gemeinschaftlichen Erfolgserlebnissen für Vor- und Grundschüler sowie deren Familien bis zur handfesten lerntherapeutischen Begleitung reicht das Spektrum der Angebote bei Lern imPuls. 

Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe und ihrer Kooperationspartner mit langjähriger Berufserfahrung im Früh- und Lernförderbereich bieten von der Einzel- bis zur Gruppenförderung, von der Elternberatung bis zur Elterngruppe viele Fördermöglichkeiten an. Begleitende Gespräche mit Bezugspersonen und Vorträge vervollständigen das Programm.
[Sabine Karg]


ILern imPuls
Untere Domberggasse 2
85354 Freising
Tel. 08161/ 538960. 

Die Ansprechpartnerin Annette Martin ist 
Dienstags von 11 bis 14 Uhr persönlich erreichbar. 

Kursehefte mit Anmeldeformular gibt es bei der 
Lebenshilfe Freising, Gartenstraße 57,
bei der 
Frühförderung Freising, Untere Domberggasse 2, 
oder unter 
www.lebenshilfe-fs.de.